Wahl der VII. Vertreterversammlung der BayIKa-Bau - Vorschlagslisten der VSVI Bayern

Die Wahlen zur VII. Vertreterversammlung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau finden vom 20. September bis 11. Oktober 2016 statt.

 

Die Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure in Bayern e.V. (VSVI Bayern) tritt auch bei dieser Wahl wieder mit eigenen Wahlvorschlagslisten an. Wie bisher möchte sich die VSVI Bayern aktiv für die berufsständische Vertretung der bayerischen Bauingenieurinnen und Bauingenieure engagieren und bei den Ingenieurthemen an Grundsatzentscheidungen und berufspolitischen Weichenstellungen mitwirken. Im Namen aller Bewerber der VSVI-Kandidatenlisten bitten wir um Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung bei der Wahl zur VII. Vertreterversammlung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.

 

Den Wahlflyer der VSVI Bayern finden Sie hier.

Jahrestagung 2016 in Fürth

Am 01.07.2016 fand die Jahrestagung mit Mitgliederversammlung bei der Bezirksgruppe Mittelfranken in Fürth statt.

Die diesjährige Jahrestagung und Mitgliederversammlung der Vereinigung der Straßen- und Verkehrsingenieure fand am Freitag, den 1. Juli 2016 in der Stadthalle Fürth statt. Sie war ein voller Erfolg und brachte den Gästen in vielen Facetten eine Stadt näher, die sie bis dahin kaum wahrgenommen hatten.

Vielen Gästen wird insbesondere der lebhafte Festvortrag von Herrn Prof. Dr.-Ing. Randolf Hanke über das zerstörungsfreie Monitoring von Industrieprodukten und Bauwerken über den gesamten Lebenszyklus in Erinnerung bleiben. Herr Prof. Hanke leitet das in Fürth ansässige Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüftechnik und ist damit ein herausragender Vertreter des Wissenschaftsstandortes Fürth. Der Vortrag steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Die Abendveranstaltung wurde mit einem Auftritt des Kabarettisten Sven Bach abgerundet, der den Gästen die mittelfränkische Weltanschauung erklärte.

Die VSVI dankt Herrn Andreas Eisgruber und seinen Helfern von der Bezirksgruppe Mittelfranken für die hervorragende Organisation dieser Jahrestagung.

VSVI Jahrestagung 2016 - Vortrag Prof. Dr.-Ing. Hanke
VSVI Jahrestagung 2016 - Geschenkübergabe an den Festredner (von links nach rechts: Dipl.-Ing. Karl Wiebel, Vorsitzender der VSVI-Bayern, Herr Dr.-Ing. Markus Hennecke, Vorsitzender VSVI-Bezirksgruppe Oberbayern, Prof. Dr. Randolf Hanke, Fraunhofer Institut für zerstörungsfreie Prüftechnik, Herr Dipl.-Ing. Andreas Eisgruber, Vorsitzender VSVI-Bezirksgruppe Mittelfranken)

Ingenieurpreis 2017 "Ingenieur Bau Werke"

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau lobt den INGENIEURPREIS 2017 aus. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Das Thema lautet diesmal: Ingenieur Bau Werke.


Der INGENIEURPREIS wird bereits zum neunten Mal für Ingenieurleistungen, Projekte und Bauwerke vergeben, die zum Beispiel durch ihre Bauweise, technisch anspruchsvolle Konstruktionsprinzipien oder den Einsatz neuer Baustoffe und innovativer Techniken überzeugen. Ausdrücklich erwünscht sind auch zukunftsorientierte Lösungen, die sich durch ein besonders ressourcenschonendes Planen und Bauen, eine herausragende Energieeffizienz oder den konsequenten Einsatz erneuerbarer Energien und nachwachsender Rohstoffe auszeichnen.
Mit dem INGENIEURPREIS 2017 würdigt die Kammer fortschrittliche technische Ingenieurleistungen, die Funktionalität, Wirtschaftlichkeit, Innovation und Ästhetik bei der Planung, Errichtung und Nutzung von Bauwerken vereinen und durch ihren Entwurf, ihre technisch-konstruktive Durchbildung oder ihre exzellente Ausführung einen hohen Standard repräsentieren.

Weitere Informationen und die Auslobungsbroschüre zum Download erhalten Sie unter www.bayika.de/de/ingenieurpreis.

Ingenieurpreis 2017 © bayika

Neugestaltung der VSVI-Website

Seit Ende November präsentiert sich unsere Homepage im modern und fortschrittlich gestalteten neuen VSVI-Design. Die Homepage wurde dabei auch Smartphone-kompatibel gestaltet und mit neuen Inhalten versehen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen!

Umstellung auf E-Mail-Versand

Zukünftig wollen wir die meisten Mitgliederinformationen, die bisher per Briefpost verschickt wurden, per E-Mail verteilen. Mit der Umstellung auf den E-Mail-Versand können wir unsere Vereinskasse entlasten und damit die Mitgliedsbeiträge dauerhaft niedrig halten. Zudem können wir Sie per E-Mail zusätzlich auch über interessante Veranstaltungen anderer Verbände und Organisationen informieren.

Wir möchten alle Mitglieder bitten, uns die aktuelle E-Mail-Adresse mitzuteilen. Hierfür steht das folgende Formular zur Verfügung. Sollten Sie uns außer einer neuen E-Mail-Adresse noch weitere Änderungen (z. B. wegen Umzug) mitteilen wollen, so steht Ihnen dafür die Änderungsanzeige zur Verfügung.

Umstellung E-Mail-Versand

1
Top